Achterbahn

He ihr Lieben,

warum man beim Training nicht immer nur Fortschritte machen kann? Darum :P. Nein Quatsch. Kein Prozess verläuft linear; weder im alltäglichen Leben, noch im Beruf, noch im Sport. Und es ist auch ok so. Warum? In der Zeit in der alles super läuft, schätzt ihr da alle Dinge die gut laufen? Wahrscheinlich nicht. Zumindest ich nehme das Meiste davon für selbstverständlich. Man lernt es erst wieder zu schätzen, wenn man es nicht mehr hat. Alleine wegen dieser Wertschätzung sollte ein Prozess nicht linear verlaufen.

Ok, aber jetzt zum Sportlichen. Jeder der mit einer neuen Sportart anfängt, wird am Anfang Fortschritte machen. Je nach Talent des Sportlers mal schneller, mal langsamer. Aber irgendwann wird dieser Prozess stagnieren oder sich sogar umkehren. Hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Die die weiter machen und für ihre Fortschritte hart arbeiten müssen und die die aufgeben, weil es keinen Spaß mehr macht oder zu anstrengend ist. Wenn man aber weiter an seinen Baustellen arbeitet, wird man wieder Fortschritte machen; wenn auch langsamer wie davor.

Man muss auch bedenken, dass nicht jeder Rückschritt gleich eine Katastrophe bedeutet oder von Nachteil ist. Erinnert euch mal an eure Anfangszeit zurück, als ihr z.B. das erste Mal Kniebeugen gemacht habt. Bei den wenigsten waren sie wahrscheinlich perfekt; fehlende Beweglichkeit oder Ansteuerung haben euch sicher Probleme bereitet. Nun habt ihr an euren Baustellen, z.B. Beweglichkeit gearbeitet und seit erstmal bis zu einem gewissen Gewicht gekommen, welches jetzt stagniert. Eventuell wird der Trainer euren Stand bei der Beuge korrigieren, weil ihr z.B. durch dazugewonnene Beweglichkeit anders stehen könnt. Konntet ihr mit dem neuen Stand gleich eine neue Bestleistung aufstellen? Sicher nicht. Ihr fandet es erstmal scheiße, ungewohnt, schwer und diese neue Ansteuerung erst. Aber muss es gleich einen Rückschritt bedeuten? Wahrscheinlich braucht ihr ein paar Einheiten um euch an die neue Bewegung zu gewöhnen und dann Boom 5kg auf die alte Bestleistung drauf gepackt. Also war dieser Rückschritt im Nachhinein wichtig um auf langfristige Sicht besser zu werden. Und genauso wird es euch ab einem gewissen Punkt mit den meisten Bewegungen gehen.

Fazit: Ärgert euch nicht, denn auch schlechte Zeiten gehen vorbei und wer weiß für was sie im Nachhinein schon gut waren.


KW34:

MONTAG 19.08

EINHEIT 1:

Workout: 10min Assault Bike 300W. For Time: 50-60-70-60-50 unbroken double unders

EINHEIT 2:

Workout: 3 Rounds of: 2min Row. 3Min every 15s 1 Clean & Jerk 50kg. 2Min Row. 3Min every 15s 1 strict Pull up

DIENSTAG

EINHEIT 1:

Workout: Every 90s for 5 Rounds alternate between 2 Back Squats 80kg, 2 Hang Squat Cleans 60kg. Every 3min for 12min: 10 Push ups + 15 Wall Balls 6kg 10ft

EINHEIT 2:

Workout: Every 90s for 5 Rounds alternate between: 2 Shoulder Press, 2 strict Pull ups

Cool down: One Arm Kettlebell OHS, Hollow rocks, Reverse Hyper

MITTWOCH

EINHEIT 1:

Swim 1,25km

EINHEIT 2:

Run Sprint

DONNERSTAG

EINHEIT 1:

Workout: 10min Assault Bike 320W. 5 Rounds for Time of: 200m Assault Runner, 35 Double unders

EINHEIT 2:

Skill: Seated Pike Lifts 10-10-10-10-10. Tuck Hold 5x30s, Tuck Rocks 5×15. 3 Rounds for Quality: 10 Kipp Swings, 5 kipping Knees to Chest

FREITAG

EINHEIT 1:

Skill: Front Squat 7-5-3. Power Snatch Technique

EINHEIT 2:

Workout: 7min AMRAP: 10 Dumbbell Push Press 2x15kg, 20 kipping leg lifts. 5Min Rest. 7Min AMRAP: 10 Deadlifts 60kg, 1 Wall Climb. 5Min Rest. 7Min AMRAP: 10cal Row, 10 Devil Press 2x15kg

SAMSTAG
Workout: 45min Concept 2 Bike 140 Pulse

SONNTAG

EINHEIT 1:

Skill: Power Clean 10×1, Bar Muscle up 10×1

EINHEIT 2:

Workout: 5 Rounds of: 1:30min on, 1:30min off: 40 Double unders, 10 Dumbbell Power Clean 2x15kg, max Reps Wall Balls 6kg 9ft

Skill: Push Press 3-3-3-3

KW35:

MONTAG 26.08

EINHEIT 1:

Workout: 10min Assault Bike 350W. For Time: 5×70 unbroken double unders

EINHEIT 2:

Workout: 60min Concept 2 Bike 130 Pulse

DIENSTAG

EINHEIT 1:

Workout: Every 90s for 5 Rounds alternate between 2 Back Squats 80kg, 2 Hang Squat Cleans 60kg.

EINHEIT 2:

Workout: 20min AMRAP: 2 Bar Muscle ups, 4 Handstand Push ups, 12 Kettlebell Swings 24kg

MITTWOCH

EINHEIT 1:

Swim 1,75km

EINHEIT 2:

Skill: Trap Bar Deadlifts 3-3-3-2-2-2-1-1-1. Box Jumps between-

Workout: 5 Rounds of: 10s Concept 2 Bike Sprint, 80s easy Bike

DONNERSTAG

EINHEIT 1:

Workout: 45min Concept 2 Bike 130 Pulse

EINHEIT 2:

Workout: EMOM 10min alternate between: 12cal Row, 10/10 One Arm Dumbbell Bench Press 15kg. EMOM 10min alternate between: 1min Assault Bike Legs only, 10/10 One Arm Dumbbell Rows 15kg

FREITAG

Skill: Front Squat 7-5-3

Workout: Team of 2: „you go, I go“: 5 Rounds each: 5 Power Cleans 35kg, 10 Push Press 35kg, 15 Kipping Leg Lifts


SAMSTAG

Workout: 20min AMRAP: 16cal Assault Bike, 8 One Arm Kettlebell Shoulder Press 12kg, 4 Burpee Box Step ups 50cm

SONNTAG
Skill: Power Snatch 2-2-2-1-1-1-1-1

KW36:

MONTAG 02.09

Workout: 30min AMRAP: 15 Kettlebell Swings 24kg, 10/10 One Arm Dumbbell OH Step ups 50cm, 5 strict Pull ups, 25cal Assault Bike

DIENSTAG
EINHEIT 1:

Workout: 60min Concept 2 Bike 140 Pulse

EINHEIT 2:

Skill: Back Rack walking Lunges 10-10-10-10-10, hang Power Cleans 2-2-2-2-2

MITTWOCH

EINHEIT 1:

Swim 1,5km

EINHEIT 2:

Run Sprints


DONNERSTAG
EINHEIT 1:

Workout: 35min Concept 2 Bike 140 Pulse

EINHEIT 2:

Skill: Toes to Bar

Workout: 20min EMOM: 1. 15cal Ski Erg, 2. 15 Burpees, 3. 70 Burpees, 4. 10 Hang Power Clean + Jerk 25kg, 5. Assault Bike 220W

FREITAG

Workout: 3 Rounds of: 2min Concept 2 Bike, 10 Reverse Hyper, 2min Concept 2 Bike, 20 GHD Sit ups, 2min Concept 2 Bike, 10/10 Sidelifts, 2min Bike, 3 Position Pull up, 2min Bike, 1min Ring Support Hold, 2min Bike, 30m Front Rack Carry 2x16kg


SAMSTAG

Workout: Every 90s for 5 Rounds: 2 strict Pull ups + 5 kipping Pull ups + 10m Handstand walk

Skill: weighted Step ups 6-6-6

SONNTAG

Skill: Power Snatch 3-3-3-3-3

Eure, Jess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.